Sie sind hier

Startseite

Drei Mädchen unserer Kunstschule wurden in diesem Jahr Landes- und Bundessiegerinnen beim 56. europäischen Malwettbewerb. Bundesweit nahmen 161.646 Schülerinnen und Schüler an dem Wettbewerb teil. Niedersachsenweit wurden aus 4.258 TeilnehmerInnen 102 LandessiegerInnen gewählt. Diese Arbeiten wurden dann auf Bundesebene weitergereicht, wo sie mit den TeilnehmerInnen der anderen Bundesländer in Wettbewerb traten. Hier gab es bundesweit 828 Preise für die besten Leistungen. Drei unserer Mal-Kinder waren dabei: Lena Frankiewitsch, Lena Kammerer und Katja Koch.

Hier beim Empfang der Preisträgerinnen durch Oberbürgermeister Schnellecke im Schloss Wolfsburg am 15. Juni 2009

Katja Koch, Lena Kammerer, Oberbürgermeister Schnellecke, Lena Frankiewitsch

Katja Koch (9) unter ihrem Bild "Zaubern"

Katja Koch, Lena Kammerer, Lena Frankiewitsch unter ihren Bildern "Klimawandel", "Zaubern" und "Sternstunde"

alle Wolfsburger Siegerkinder mit ihren Lehrerinnen beim Empfang im Wolfsburger Schloss

6. Mai 2009: Empfang im Niedersächsischen Landtag in Hannover
von links: vorn: Lena Kammerer, Katja Koch, Lena Frankiewitsch, dahinter in der Mitte: Landtagspräsident Dinkla
Die drei Mädchen erhielten einen Tag schulfrei und wurden im Niedersächsischen Landtag in Hannover mit Preisen für ihren Landessieg ausgezeichnet. Anschließend waren sie zum Mittagessen eingeladen und wurden hinterher im Rathaus Hannover von der Oberbürgermeisterin empfangen. Eine Fahrt mit dem schrägen Fahrstuhl in die Kuppel des Rathauses war der krönende Abschluss und  bescherte einen Überblick über Hannover und das ganze umliegende Land.

Lena Frankiewitsch vor ihrem Siegerbild "Sternstunde" (rechts), das in einer kleinen Ausstellung im Niedersächsischen Landtag gezeigt wurde.

Katja Koch vor ihrem Siegerbild "Zaubern", ebenfalls in der Ausstellung im Niedersächsischen Landtag in Hannover.